rofa group logo

 

 

Wechsel in der Geschäftsführung bei der MOLL Automatisierung GmbH


Stefan Bauer und Thomas Wittmann übernehmen ab 01.01.2018 die Leitung beim Leiblfinger Maschinenbauunternehmen.


Wechsel in der Geschäftsführung bei der MOLL Automatisierung GmbH v. l. Wolfgang Kozsar (CEO ROFA GROUP); Andreas Bauer (COO ROFA GROUP); Stefan Bauer (Geschäftsführer MOLL GmbH); Josef Moll (Sprecher der Geschäftsführung MOLL GmbH); Thomas Wittmann (Geschäftsführer MOLL GmbH)

In der letzten Betriebsversammlung des Jahres wurde der Belegschaft der MOLL Automatisierung GmbH eine Änderung der Organisationsstruktur in der Geschäftsführung des Unternehmens bekannt gegeben. Stefan Bauer und Thomas Wittmann werden zum 01.01.2018 zu gleichberechtigten Geschäftsführern berufen. Sie werden zukünftig mit dem bisherigen Geschäftsführer Josef Moll, der zum Sprecher der Geschäftsführung bestellt wurde, die Geschicke der Firma leiten. Dabei wird sich Herr Bauer primär um die Bereiche Vertrieb, Marketing, Einkauf, Controlling, Personal und EDV kümmern. Herr Wittmann übernimmt die Leitung der Bereiche Projektleitung, Bauleitung, Konstruktion, Fertigung, Montage, Arbeitsvorbereitung und Qualitätssicherung.

Unter großem Applaus der Belegschaft wurden die neuen Geschäftsführer von Andreas Bauer, COO der ROFA GROUP, in ihrer neuen Position begrüßt. Herr Bauer erläuterte, dass es dem gesamten Vorstand wichtig war, frühzeitig eine Nachfolgeregelung der Geschäftsführung der MOLL Automatisierung zu finden. Von großem Vorteil ist, dass beide Mitarbeiter bereits langjährig im Unternehmen tätig sind und sowohl die Prozesse des Unternehmens kennen als auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Auch Josef Moll ließ es sich nicht nehmen und bedankte sich bei der anwesenden Vorstandschaft Wolfgang Kozsar (CEO) und Andreas Bauer (COO) für das entgegengebrachte Vertrauen, seine Nachfolge persönlich aus den eigenen Reihen vorschlagen zu dürfen. "So ein Vorgehen ist für ein Unternehmen in der Größe der ROFA GROUP keineswegs alltäglich und ehrt mich sehr" so Josef Moll zum Abschluss der Betriebsversammlung.