rofa-moll-logo  

Großer Ansturm bei der MOLL Automatisierung GmbH

 
moll ef2.500 Besucher am Tag der offenen Tür – Fertigungshalle eingeweiht

Am Samstag den 20.09.2014 feierte die MOLL Automatisierung GmbH den Tag der offenen Tür am Standort Leiblfing. Dabei nutzten über 2.500 Besucher die Gelegenheit, einmal hinter die Kulissen des Maschinenbauers zu blicken. Bereits am Tag zuvor hatten etwa 250 geladene Gäste die gelungene Einweihungsfeier der neuen 2.500 m² großen Fertigungshalle erlebt, wobei die Segnung der Halle sowie Festreden von Ehrengästen aus Wirtschaft und Politik den Gästen einen informativen Tag bei spätsommerlichen Temperaturen boten.

Viele der 200 Mitarbeiter nahmen am Tag der offenen Tür die Chance wahr und zeigten Familien und Freunden ihren Arbeitsplatz. Ein beschilderter Rundgang machte es den Besuchern leicht in alle Bereiche der Firma zu blicken. In der neuen Fertigungshalle wurden verschiedenste Maschinenvorführungen und ein Informationsstand der Berufsschule Straubing geboten. Vor allem der Berufsinformationsstand ermöglichte es interessierten Jugendlichen und Eltern sich über die Ausbildungsberufe zum Feinwerkmechaniker und Technischen Produktdesigner zu informieren.

In den Hallen standen über die gesamte Veranstaltungsdauer Mitarbeiter Rede und Antwort, um über Maschinen und Abteilungen zu informieren. Durch den eigens für den Tag der offenen Tür konstruierten Musteraufbau erhielten die Besucher anhand von drei Beispielen einen Einblick wie und wo die Produkte der MOLL Automatisierung beim Kunden zum Einsatz kommen. Im Bürogebäude wurden ein Imagefilm und eine Präsentation zur Entwicklung der Firma seit Bezug des Standorts im Jahr 1991 gezeigt, während im 1. Stock in der Konstruktion diverse 3D-Animationen, Layouts und technische Zeichnungen durch die Konstrukteure vorgestellt wurden.
Auch für gute Unterhaltung war gesorgt. So erfreute sich der aufgebaute Segway-Parcour großer Beliebtheit und alle Neugierigen durften diesen auf eigene Faust testen. Die Präsentation der Elektrofahrzeuge BMW i3 und i8 lockte viele Besucher an. Außerdem durfte im Jahr der Fußball Weltmeisterschaft eine Torwand nicht fehlen. Die Tanzgruppen des RRC Feldkirchen begeisterten mit ihrem Können und auch die ganz kleinen Gäste kamen auf ihre Kosten. An sie wurden Süßigkeiten sowie Luftballons verteilt und zum Austoben stand eine Hüpfburg bereit. Für eine ausgelassene Stimmung sorgte die Hansi Feldmann Kapelle mit ihrer Musik.