daimler  

Aggregateaufrüstung bei DaimlerChrysler in Bremen

Von DaimlerChrysler in Bremen erhielt ROFA den Auftrag über eine Aggregateaufrüstung. Das umfangreiche Projekt setzt sich zusammen aus:

Vorderachsmontage + Anlieferung:
Bestehend aus einem Rollenbahn-Oval-Band, sowie 100 m Hängebahntechnik mit 12 Fahrzeugen


I-Trägermontage:
Bestehend aus 100 m Hängebahntechnik mit 20 Fahrzeugen

Triebsatzmontage:
Bestehend aus 60 m Plattenband


Triebsatz-EHB:
Bestehend aus 250 m EHB-Technik mit 20 Fahrzeugen


Aggregate Mechanisierung:
Bestehend aus 1 Schubplattenanlagen mit 28 Schubplatten, 4 Hebern, 250 m Gleisanlagen und 60 Rollenbahnen.



bmw   Nachauftrag für BMW Shenyang

Für das chinesische Werk in Shenyang hat ROFA von BMW einen Nachauftrag erhalten, der komplett über unsere Tochtergesellschaft in Beijing abgewickelt wird. Das Projekt beinhaltet die Verlängerung Trim Line 1 und 2, Verlagerung von Verschiebewagen, Installation einer neuen Hub- und Schwenkstation, Umbau der Handover Station, Umbau Montageträger für Triebsatzvormontage, sowie den Umbau von Türentransportgehängen. Alle mechanischen Umfänge werden erstmals in China hergestellt.

Unsere Mitarbeiter in China überwachen die Fertigungsqualität und steuern die Projekttermine eigenständig.

bmw   Auftrag von BMW Dingolfing

BMW Dingolfing erteilte ROFA den Auftrag über ein Elektrohängebahnsystem für die die Aggregate- montage. Die Besonderheit bei diesem System sind 14 Stück Doppelspurgehänge mit Scherenmechanismus. Für die ergonomische Komplettierung der Motoren ist es notwendig die Montagehöhen der Motoren zu variieren, dafür wird das normale Motoren-EHB-Gehänge von einem Doppelspurgehänge aufgenommen. Die einzelnen Takte werden dann in den verschiedenen Höhenpositionen angefahren. Das System umfasst außerdem ca. 90 m Doppelspur-EHB und ca.70 m Motoren-EHB (Anpassung des Verlaufs), 3 Verschiebeshuttle für den Kreislauf der Doppelspurgehänge, 330 m² Schutzkorb und 130 m² Wartungsbühne.

deree   Nachauftrag für John Deere in Bruchsal

Für das John Deere Werk in Bruchsal erhielt ROFA im Dezember 2005 einen Nachauftrag. Dieser umfasst die Bodenfördertechnik für sechs Elektro-Controll- und Checkout-Systeme für Traktorkabinen und beinhaltet 33 Rollenbahnen, 3 Verschiebewägen, 2 Kettenförderer, 1 Verschiebewagen mit elektrischer Induktion und einen Eckumsetzer.

vw   Weiterer Auftrag von Autoeuropa Palmela / Portugal

Von Autoeuropa in Palmela / Portugal erhielt ROFA einen weiteren Auftrag über zwei Kunststoffgliederbänder in der Endmontage. Beide Bänder sind 56 m lang und 3,2 m breit und werden mit einer Materialablage aussgestattet.

vw   Autoeuropa Palmela / Portugal

Für das Werk Volkswagen Autoeuropa in Palmela / Portugal werden wir ein vorhandenes Skidsystem erweitern. Die Arbeiten umfassen Bauarbeiten für eine neue Halle, die Anpassung von alten Systemen (Regale, Regalbediengeräte, Bodenfördersystem), Anpassungen an der alten Halle, ein neues FIFO-System, ein neuer Skid-Buffer. Es werden dabei folgende Fördertechniksystem realisiert: Rollenbahnen, Quergurtförderer, Exzenterhubtische, Scherenhubtische, Verschiebewägen.

Der Auftrag wird von ROFA Espana abgewickelt.

freightliner   ROFA liefert Fördertechnik an Freightliner in USA

Freightliner ist der der führende Hersteller von schweren LKW in Nordamerika. Für das Werk in Cleveland, North Carolina, erhielt ROFA zwei Aufträge.

Bei dem ersten Projekt handelt es sich um die Fördertechnik för den LKW-Hochdachtransport. Hierbei werden 150 m Elektrohöngebahnsystem vom Typ KB180 mit 10 Hubgehöngen, 1 Hubstation, 2 Weichen und einer Absenkschiene realisiert. Bei den Hubgehöngen wird Vakuumtechnik für die Werkstückaufnahme eingesetzt. Außerdem zählen 2 Plattenbänderzum Umfang.

Bei dem zweiten Projekt handelt es sich um die Realisierung des Kabinentransports in der Endmontage. Hier kommt auf 350 m Länge ein Schwerlast-Elektrohängebahnsystem vom Typ KB240 mit Weichen und vier Hubstationen zum Einsatz. Die zwölf 6-Arm-Hubgehänge mit Gurttechnologie sind geeignet für zwei verschiedene Karossentypen.
SOP ist im August 2007.

daimler   Weiterer Auftrag bei DaimlerChrysler in Bremen

Für das Werk in Bremen, Halle 9, erhielt ROFA den Auftrag die bestehenden Cockpit-EHB zu erweitern. Zum Umfang der Erweiterung zählen 500 m EHB-Linie, 15 EHB-Fahrzeuge und ein neuer Heber. Um dem DaimlerChrysler Integra-Standard zu entsprechen wird außerdem ein existierender Heber umgebaut werden.
SOP ist im Oktober 2006.

bmw   Neuer Auftrag von BMW Dingolfing

Für das BMW Werk in Dingolfing realisiert ROFA zwei Elektrohängebahnsysteme vom Typ KB180. Eine EHB für den Transport von Türen, mit einer Anlagenlänge von 2.250 m und 295 Fahrzeugen. Die zweite EHB für die Vormontage von Türen, mit einer Anlagenlänge von 690 m und 220 Fahrzeugen. Außerdem zählen 8 Hubstationen und 8 Drehwechselstationen zum Auftragsumfang.

bmw   Nachauftrag von BMW für den Rohbau in Spartanburg / USA

Für das BMW Werk Spartanburg / USA hat ROFA einen Nachauftrag über die Erweiterung des Rohbaus des neuen X5 erhalten. Erweitert werden die EHB-Anlage um 200 m Fahrstrecke, das Bodenfördersystem um 15 Fahrzeuge, 4 Eckumsetzer und einen Schwenktisch.

audi   Neuer Auftrag von Audi Neckarsulm

Für das Audi Werk in Neckarsulm realisiert ROFA als GU und Systemintegrator eine EHB KB180 im Rohbau für den Transport und die Speicherung von Seitenwänden. Zum Umfang zählen 560 m EHB-Strecke mit 35 Fahrzeugen, 40 Weichen und 8 Hebern, sowie die Integration von Robotern und Stauförderern für die Zwischenspeicherung. SOP wir in zwei Schritten, im Januar und Juni 2007 sein.

bmw   Erweiterung der Schwerlast-EHB bei BMW in Leipzig

Anfang des Jahres erhielt ROFA von BMW Leipzig den Auftrag über die Erweiterung der in 2005 in Betrieb genommenen Schwerlasthängebahn. Zum Umfang zählen weitere 80 m EHB-Strecke, 2 x 90° Bögen, 6 Fahrzeuge und eine Weiche für die Ausschleusstelle. Außerdem wird eine Abschrankung der EHB zu einem Besucherlaufsteg realisiert.

fritzmeier   Transportsystem für LKW-Hochdächer

Auftrag über die Realisierung von verschiedenen Anlagen in der Endmontage. Neben einer Schwerlast-Elektrohängebahn KB240 mit Hubgehängen werden eine Motoren-EHB KB180, Plattenband und Hochzeitsstation mit induktiver Bodenfördertechnik realisiert.

man   Auftrag von MAN für das Werk Niepolomice / Polen

Für die LKW-Fertigung im polnischen Werk Niepolomice in der Nähe von Krakau wird ROFA zwei Schleifen für die Vor- und Endmontage liefern. Auf 240 m und 190 m Förderstrecke werden je ein induktives Flurfördersystem, mit Fahrzeugsets bestehend aus einem Vorläufer- und einem Nachläuferfahrzeug, realisiert. Dieses bewährte Prinzip ermöglicht eine Nutzlast von mehreren Tonnen.

daimler   Auftrag von DaimlerChrysler für das Werk East London / Südafrika

Für das DaimlerChrysler Werk in East London / Südafrika erhielt ROFA den Auftrag über die Realisierung von verschiedenen Anlagen in der Endmontage. Neben einer Schwerlast-Elektrohängebahn mit Hubgehängen werden eine Motoren-EHB, Plattenband und Hochzeitsstation mit induktiver Bodenfördertechnik realisiert.

rofa-donghee-rofa-logo   Neue Aufträge für Donghee-ROFA

Donghee-ROFA + ROFA GmbH werden in enger Zusammenarbeit für den Endkunden Hyundai,
Werk Indien (HMI#2), im Bereich Assembly und Body Shop folgende Anlagen realisieren:

Assembly Shop:
- Trim-Line: Schubplattenanlage mit 63 Schubplatten und 6 Hubstationen,
- Final-Line: Schubplattenanlage mit 63 Schubplatten und 6 Hubstationen
- Chassis-Line: 600 m OHC-System, 90 Gehänge
- Marriage-Line: RGV-System mit 13 spurgeführten Fahrzeugen
- OK-Line: 140 m Plattenband

Body-Shop:
- 6 EHB-Anlagen für Fahrzeugteile (900 m Länge, 71 Fahrzeuge und 8 Hubstationen)

Als weiteren Auftrag erhielt Donghee-ROFA von KIA einen neuen Auftrag für das Werk China (DYKMC#2). Dieser beinhaltet die Realisierung einer Schubplattenanlage mit 126 Schubplatten und 12 Hubstationen für die Trim + Final Line.