rofa-ag-rosenheim-logo  

Staatssekretär der Finanzen für Landesentwicklung und Heimat besucht die ROFA AG

Besuch Dr. Reichhart
Am 30. August besuchte der Staatssekretär der Finanzen für Landesentwicklung und Heimat, Dr. Hans Reichhart
zusammen mit dem JU-Bezirksvorsitzenden der CSU, Daniel Artmann, dem Landtagsabgeordneter für den Stimmkreis Rosenheim-West, Otto Lederer und dem Rosenheimer Stadtrat Günther Wunsam, die ROFA INUSTRIAL AUTOMATION AG in Kolbermoor.

Als gesundes Traditionsunternehmen ist ROFA trotz internationaler Aufstellung der Heimat eng verbunden und in der Region fest verwurzelt. Der Standort Kolbermoor beschäftigt derzeit 175 Mitarbeiter und schafft durch strategisches Wachstum jährlich neue Arbeitsplätze, vor allem in technischen Bereichen wie Konstruktion und Projektleitung. Auch auf die eigene Ausbildung der Fachkräfte von morgen legt ROFA großen Wert. 13 Auszubildende in Kolbermoor, gruppenweit sogar mehr als 50 Auszubildende, werden in modern ausgestatteten Lehrwerkstätten und durch praxisbezogene Aufgaben auf die Arbeitsweltwelt vorbereitet. Besonderes Interesse zeigte der Besuch an dem vielseitigen Produktspektrum der ROFA Gruppe. Beim Betriebsrundgang wurden in der betriebseigenen Applikationshalle verschiedene Elektrohängebahnen und Bodenfördersysteme demonstriert und deren Einsatz in der Praxis erläutert.